Menschheit wohin ?

Absolut richtige Analyse! Es bleibt nur eine existentialische Weltanschauung: auch wenn es kaum noch eine Änderung zumGuten geben wird, muss sich jeder Einzelne so verhalten, als ob es doch noch möglich ist, also wie Sysiphos jeden Tag den Felsbrocken wieder zum Berg hinaufschieben, im Alltag möglichst wenig Energie, Menschen und Natur zu verbrauchen und zu belasten, auch wenn der Felsbrocken wieder hinunter rollt, weil die Masse der Konsumenten in den Industrieländern schon zu gehirntoten Konsumzombies mutiert ist und die Masse der Politiker nichts verändern will und nur die eigene Machtposition und den Status Quo bürokratisch halten will.

Oder mit Luther zu sprechen: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s