Dumm und krank?

Es gibt eine Korrelation zwischen mangelnder Intelligenz, eigenem ungesunden Verhalten, Suchtabhängigkeit, Krankheit. Also sollten die Politiker, die doch auch für ein gesundes Volk verantwortlich sein wollen, nicht die Zucker-, Tabak-, Alkohol-, Agrarindustrie und die Massentierhal-tung subventionieren, sondern die Gesundheitserziehung des Volkes, auch schon bei den werdenden Eltern (siehe das Stichwort „Epigenetik“) und deutlich in den Kitas und Schulen (Lehrpläne anpassen).

Die Freiheit, das eigene dumme und selbstzerstörerische Verhalten den eigenen Kinder als Vorbild zu vermitteln, ist eine gefährliche, zerstörerische und dumme „Freiheit“, die eine Gesellschaft zerstört, genauso wie eine antihumanistische, asoziale, antidemokratische Haltung und Verhalten.

Es kann eben nicht mehr jeder und jede machen und tun was man gerade will, da jeder Mensch in natürlichen und sozialen Abhängigkeiten steckt, die ihm auch dienen! Gerade aber Menschen, die in ihrem Leben bereits Kränkungen erfahren und einen Minderwertigkeitskomplex „erworben“ haben, sind anfällig für krankmachende Denk- und Verhaltensweisen, gegenüber sich selbst und sogar gegenüber ihren eigenen Kindern und Partnern.

Es ist ein bekanntes Phänomen: Intelligenz, Gesundheit und Risiko eines frühen Todes hängen zusammen. Was aber sind die Gründe dafür? Eine relativ junge Disziplin sucht Antworten: Kognitive Epidemiologie Dazu:

https://www.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/frueher-tod-gefaehrdet-mangelnde-intelligenz-die-gesundheit-17290408.html?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE

In Dänemark gibt es sogar das Fach „Lebensglück“ und wie wir dies als Volk und Nation, als Weltgemeinschaft, als irdische Spezies erreichen! Denn Glück wirkt nicht nur für uns, sondern wirkt viel besser, wenn wir es teilen, mit anderen Menschen und uns als vernetzte Wesen mit allen Lebewesen sehen, wie im Film Pandora es eindrücklich gezeigt wird!

Die eigene Gesundheit kann, wie das alltägliche Konsumverhalten und dem damit verbundenen großen Verbrauch von Energien und Naturrohstoffen, nur in Zusammenhang mit allen anderen Mitmenschen gesehen haben. Denn durch unser verschwenderisches und auch ungesundem Verbrauchsverhalten, verzehren wir die Lebensgrundlagen von uns selbst und die der eigenen Nachkommen! Nur krankhafte Narzißten, Ignoranten, Egozentriker, verdrängen die Auswirkungen des eigenen Verbrauchs- und Konsum-Verhaltens.

Wir müssen endlich erkennen, dass wir mit allen und allem zusammenhängen. NICHTS was wir tun, tun wir nur für uns selbst, sondern hat massive Auswirkungen auf alle Mitmenschen, Mittiere, Mitpflanzen, sogar auf einen ganzen Planeten und sogar auf die noch nicht geborenen Menschen in der Zukunft!

Es fehlt an der Erziehung zu einem vernetzten Denken und zu einem planetaren Bewußtsein! Wo sind diese Vorbilder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s