Mit Öko-Konsum die Welt retten ?

Nur zum Teil. Wir haben sicher auch als einzelne VerbraucherInnen Verantwortung und jeder Euro, den wir ausgeben, hat eine Stuerrungsfunktion am Markt und unterstützt Firmen, die umweltbelastend und zerstörerisch produzieren oder eben nicht. Dennoch sind die Konzerne, Produzenten in der Hauptverantwortung und die PolitikerInnen müssen den Rahmen des wirtschaftlichen Handelns so setzen, dass unsere Lebensgrundlagen eben nicht mehr zerstört und ausgebeutet werden. Eine echte Kreislaufwirtschaft nach Norbild der Natur, wäre eine echte Überlebenschance für unsere Kinder und Enkel.

Dennis Frasch macht sich dazu Gedanken:

https://www.watson.ch/schweiz/international/581184198-klimawandel-wieso-du-die-welt-mit-tofu-und-tesla-und-nicht-retten-wirst

1o Grafiken zum Thema Erderhitzung:

https://www.watson.ch/schweiz/international/977950724-wo-steht-die-welt-im-kampf-gegen-den-klimawandel-10-grafiken-vor-cop-26

Kaufen macht glücklich ?

Konsum oder Verzicht. Warum kaufen nur kurzfristig glücklich macht! und wir alle süchtig gemacht wurden, damit die Unternehmen weiter ihren Schrott an uns verkaufen können

Ein Film „Wer wir waren“; Einfach mal die Welt retten – wie soll das denn gehen? zeigt Hintergründe im ZDF, Sendung „Aspekte“

Gute Vorbilder reichen nicht! Anders leben – nachhaltige Zukunftsprojekte

https://www.zdf.de/kultur/aspekte/weniger-kaufen-100.html